03.11. 2017 Abana – Akeacam 170 Km


WENN DU DENKST, DU DENKST, DANN DENKST DU NUR DU DENKST…..

Heute möchten wir gemütlich der Küste entlang tuckern, aufs blaue Meer schauen und am Abend in SAFRANBOLU fein Essen!!

Kieselstrände am ruhigen, Schwarzen Meer

Genau so starten wir die ersten Kilometer.. ABER dann gehts die nächsten gut 100 Km nur noch rauf u runter, Steigungen von 20 % , und unzählige Kurven.
Seltene Ausblicke auf schöne Buchten

Wegen den vielen Baustellen sind auch die „Brummis“ unterwegs, nur kreuzen können wir meist nicht, jetzt könnte ich eine „Drohne“ gut gebrauchen, welche etwas um die Kurven späht!

Oft ist es erstaulich feucht und noch übbig grün!

Bis CIDE brauchen wir geschlagene 4 Std. für 130 Km und knapp 20 Lt. Spritverbrauch bestätigen die Strapatzen von Mensch und Fahrzeug!!
Jetzt haben wir aber die Nase voll von Küstenstrassen, welche meist weit oben am Hang verlaufen.
Die Strasse Richtung Azdavay beflügelt uns richtig, so dass wir die weisse Strasse prompt verpassen und einen weiteren Umweg fahren!
Wir tanken Gas u Diesel und fragen nach dem Weg, ABER die 4 Herren, welche grad unser WOMO mustern, wollen uns noch weiter in die Pampas schicken..
Es wird langsam dunkel, wir steigen ein schmales Strässchen empor, in der Hoffnung auf einen flachen Stellplatz.. zuoberst im Dörchen bei der Moschee, wäre eine Möglichkeit.. ABER wer möchte denn um 0500 Uhr von einem „CD-Imam“ aus dem warmen Bett gepustet werden.
Vom „Fisch-Essen“ können wir heute herrlich Träumen…
OK, ich gebe es ja zu..WIR haben etwas nach geholfen!!
Kirsch / Maulbeer/Aprikosenschnäpse 45-53%

DEN MOND SEHEN WIR EXREEEM VOLL HEUTE!!
Zum Glück hat der MOND Schweigepflicht!

UND TSCHUESS..