2022 Februar

9. Februar 2022

Am nächsten Morgen um 0700 steht Kurt vor unserem Hotel und fährt mit uns direkt zum Hafen von Baltimore. Er kennt die richtigen Personen vom Spediteur und im Hafengelände und schon nach gut einer Stunde kommt unser Cämperli daher gefahren.

Nach einer genauen Inspektion wissen wir, es wurde nicht eingebrochen und auch nix geklaut, darüber sind wir besonders froh und dankbar !!

Auf der Fahrt vom Hotel nach Baltimore hat uns der 86 jährige Kurt einiges aus seinem spannenden Leben erzählt, wie er 1963 nach seinem Chemie-Studium aus Deutschland in die USA kam und seither hier „hängen“ blieb.. Nach seiner Pension hat er sich zum Reiseführer von Washington aus bilden lassen… Dieses Wissen wollen wir uns nicht entgehen lassen und verabreden uns spontan für eine Stadtführung von Washington auf übermorgen!

Auf dem Cherry Hill Camping, zwischen Baltimore u Washington bleiben wir für zwei Nächte.

10. Februar 2022 – Camping Cherry Hill Nähe Baltimore

Um die Frachtkosten vom Verschiffen etwas zu reduzieren, haben wir die 500 lt Box an der Rückwand des WOMO demontiert und auf dem Bett plaziert. Bei sonnigem Wetter montieren wir nun die Box wieder und verstauen die unzähligen Pflegeartikel, welche ich auf der Reise nicht überall kaufen kann in der Box. Auch die 8 Ersatzreifen und 15 Schläuche für den Rolli etc, etc, finden ihren Platz. Schaade, nach der langen Schiffsreise lies sich der Bike-Träger problemlos nach unten fahren, jetzt mit der montierten Kiste fährt er nur noch nach OBEN!!

In diesem geräumigen Holzhaus verbringen wir zwei Nächte und sind froh, können wir in aller Ruhe unser _WOMO einrichten!

Obwohl fast ALLES vorhanden ist, was wir so brauchen, ist der Preis von £ 600.– extrem hoch!!

Das nette Anwesen von Kurt, unserem Reiseleiter Washington, wir durften sogar hier übernachten, besten Dank!!

11. Februar 2022Stadtrundgang in Washington

Heute heisst es früh auf stehen, wir fahren rund 50 Km zum Haus von Kurt. Spontan durften wir mit ihm eine Stadtführung in Washington geniessen, er ist ein wandelndes Lexikon und wir durften in nur eimem Tag sehr viel von dieser interessanten Stadt erfahren.

12. Februar 2022 – Auf geht’s, Richtung Richemond

14. Februar 2022 – New Bern

Wir übernachteten auf einem sehr schön gelegenen Rastplatz und während eines Rundganges spricht uns ein Polizist an. Im Laufe unseres Gesprächs empfiehlt er uns, das Städtchen „New Bern“ zu besuchen, für gute Tipps sind wir immer dankbar!!!

16. Februar 2022 – Myrtle Beach

17. Februar 2022 – Charleston gegründet 1670

Mit seinen ca. 140 000 Einwohner ist Charlstone eine überschaubare, sehr sympathische Kleinstadt. Im French-Quarter gefallen uns die zahlreichen, pastellfarbenen alten Wohnhäuser aus dem 18 Jh. mit prächtigen Säulen u Gärten.

18. /19. Februar 2022Charleston Historic City Market

Trotz Regen wollen wir noch einmal zurück in die Stadt und finden sogar einen passenden Parkplatz, obwohl Walda unser sämtliches Kleingeld an die Parkuhren verfüttert, prangt bei unserer Rückkehr ein Strafzettel an der Frontscheibe $ 45.–

Wir verlassen die schöne Stadt Charleston und fahren zum Edisto Beach State Park.

20. Februar 2022 – Savannah

Wir setzen unsere Reise fort in südlicher Richtung und besuchen die Küstenstadt Savannah, die Sonne verwöhnt uns weiterhin und die Temperaturen, wie im Frühling, wunderbar. Auf dem Weg sehen wir auf einem Sportplatz 2 grosse Mannschaften und natürlich sind wir neugierig, was hier demnächst ausgefochten wird…

Zuerst mussten wir schallend Lachen: Vor kurzem hat uns eine alte Dame am Schalter zu einem Park mit einem kleinen Fischernetz bedient…GELD ins Netz legen, Dame zieht Netz ein und serviert uns die Ticket u Prospekte umgehend per Netz!! (Corona ist auch hier noch nicht ganz verschwunden!!)

ZUM GLÜCK HAT SIE NICH GESAGT: „BLEIBEN SIE ZU HAUSE“!!

Schon einmal et was gehört von „Lacrosse“ ??? ICH nicht! Pro Manschaft sind 10 Spieler auf dem Feld, wobei fast wie beim Eishockey, fleissig ausgewechselt wird. Der hart Plastikball wird mit dem Schläger u Pocket über z.T. weite Distanzen gespielt und geschickt aufgefangen um dann wenn möglich im Tor zu versenken!!
Auffallend waren die „kleinen, wendigen“ Spieler.

21. Februar 2022 – Auf dem Weg zum OKEFENOKEE Park.

Walda ist überaus fleissig am Sehenswürdigkeiten, Uebernachtungsplätze und passende Strassen zu finden und so stehen wir heute nach kurzer Fahr-Ettape schon früh auf einem seeehr einfachen Campground, am Tradershill !!

Die Sanitären Einrichtungen sind leider vergammelt, es juckt in den Finger, hier könnte man nur schon mit dem Kärcher und Dispersion etc, ein paar guten Ideen einen schönen Platz herrichten!!

Wir haben in Costa Rica gelernt: Man muss nicht ALLES verstehen!!!

22. Februar 2022 – Boots-Tour im SWAMP im OKEFENOKEE Park

Nach nur 5 Meilen stehen wir auf dem Parkplatz des grossen bekannten Park. Wir hoffen endlich ein paar einheimische Vogelarten u Bewohner der Sumpfgebiete vor allem auch Alligatoren zu sehen.. Bald haben wir Tickets erstanden und warten gespannt auf die Bootstour.

23. Februar 2022Auf geht’s zur ältesten Stadt der USA!!

Von unserem Uebernachtungsplatz in Starke fahren wir gemütlich mit 70-80 Km direkt nach St. Augustine, unser Sprinter verdankt diese Fahrweise mit bescheidenem Durst von 11.5 lt auf 100 Km… Leider hat es schon recht viele Touristen, wir sind uns so viele Menschen noch gar nicht gewohnt!!!

Das von den Spanier erbaute St. Augustine, gilt als die älteste Stadt der USA, mit ca. 15 000 Einwohner ist alles gut überschaubar.

24. Februar 2022

Die letzte Nacht war sehr laut und drum auch sehr laaang!! Wir fahren weiter der Küste entlang Richtung Ormond Beach. Die Villen der Küste entlang werden grösser und prunkvoller und sind vor allem öfters aus Beton und Stein gebaut.. Wir vermuten, dass der nahe Flughafen von Daytona wohlhabende Personen anzieht!

25. Februar 2022 – Ocala Park – Silver Springs Shores

26. Februar 2022

Heute wollen wir „HOCH“ hinaus!!! ABER wir greifen nicht nach den Sternen, sondern nach dem MOND!! Wir besuchen CAPE CANAVERAL!!

27. Februar 2022

Heute fahren wir rund 200 Km auf der Küstenstrasse Richtung Süden… Es ist Sonntag und bei dem Wetter bleibt kein Bein zu Hause. alle „fetten Trucks“ werden aus gefahren und natürlich hängt hinten an den CHEVIS und Co ein stattliches Boot. Sehr wichtig ist aber der Bootsmotor, wer einen Antrieb unter 200 Ps fahren MUSS, ist schon beinahe ein Bettler.

Wir haben beinahe Freiluft-Kino, denn unser gemütlicher Fahrstil animiert die eiligen „Wasserratten“ uns zu überholen. So sehen wir vom Fischerboot, über Katamarane mit rundum LEDERSOFA ausgestattet, zur 2- stöckigen Traumjacht und den Speed/Rennbooten mit 4-500 Ps, NUR fliegen ist schöner!!!

Dass es die Reichen nach Florida zieht kann niemand bestreiten, die Liegenschaften werden grösser, die Gartenanlagen, eine schöner wie die Andere, ja der Rubbel rollt.

Wie viele Russische OLIGARCHEN und Neureiche haben sich hier in Florida wohl eingenistet?? Ab Melbourne fahren wir auf einer sehr schmalen Landzunge nach Indian River Estates.

28. Februar 2022

Wir haben Kontakt mit unserem Freund RUEDI, welcher zur Zeit, von Mexico herkommend ebenfalls in Florida unterwegs ist. . Die Vorfreude auf ein Wiedersehen ist riesig, wir kennen uns von der Panamericana – Tour !! Von Key West herkommend treffen wir uns morgen in Florida City und wollen dann gemütlich zusammen sitzen und „Tratschen“!!!

RÜCKBLICK AUF UNSERE ERSTEN WOCHEN IN DEN USA…

BEGEGNUNGEN… Wir durften viele freundliche, nette, aufrichtige Menschen kennenlernen, aber leider treffen wir auch immer wieder auf Mitarbeiter in Einkaufszentren, State Parks, Camping und Restaurants etc., welche keinen Hehl aus ihrem Frust machen und die Arbeitsmoral sehr tief ist…(Uf guet Dütsch, vili schiesst’s ah!)

FAHRWEISE DER AMIS… Wir fühlten uns ab dem 1. Km wohl, fast wie zu HAUSE.. wenig Drängler und Raser, beim Spurwechsel mit BLINKEN, fehlt ab und zu der „goodwill“, dann braucht es halt ein bisschen sanfte „Gewalt“. Es hat aber Tausende von kleinen „SCHUMIS“ auf den Strassen, vor allem auch nachts, welche dann versuchen, das Letzte aus Ihren Sportwagen heraus zu pressen, das tönt dann wie auf einer Rennstrecke!!!

Vor mir im Rolli haben aber ALLE einen Riesen Respekt und halten mit ihren PKWs schon weit entfernt an, oder getrauen sich nicht mehr zu bewegen!! Auto-Fahrschüler sehen wir weit und breit keine, ev. geschieht die Ausbildung am PC-Simulator??

TIERWELT.. Riesenenttäuschung – auch auf unseren ausgiebigen Wanderungen haben wir nur sehr wenige Vögel und andere Waldbewohner angetroffen. Dafür liegen auf den Strassen Rehe, Füchse, Hasen, Gürteltiere, Waschbären, totgefahren!!

UEBERNACHTUNGEN.. Wenn möglich meiden wir die z.T. sehr teuren Campingplätze..$ 60 – 80.– natürlich mit allem möglichen Komfort, (wir brauchen meist nur Dusche und Trinkwasser.. deshalb stimmt der Preis nicht!¨ Es sollte ja in diesem riesigen Land ein Einfaches sein, einen Platz abseits der Strasse zu finden….hmm. Ja ,Plätze hat es unzählige, ABER an sehr, sehr vielen Orten ist es verboten zu übernachten. So wurden wir div. Male nachts weggeschickt und mussten bei Einkaufzentren Platz suchen, unsympathisch und verdammt laut in der Regel.

………………….weiterlesen…………………..

weiter zum Monat-Bericht März 2022